Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB / Termini e condizioni

Das Angebot und der Verkauf von Produkten auf dieser Website unterliegt den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Mit der Nutzung der Website www.lafontevienna.com (im Folgenden auch als "Website" bezeichnet) akzeptieren die Nutzer die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen; aus diesem Grund fordert Librai in corso alle Nutzer auf, diese vorab zu lesen.

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit von Librai in corso aktualisiert und/oder geändert werden; Änderungen und Aktualisierungen sind ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in diesem Abschnitt verbindlich, auf den die Benutzer regelmäßig zugreifen sollten, um die Veröffentlichung der neuesten und aktualisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website zu überprüfen. Wenn Sie mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, vom Zugriff auf die Website und deren Nutzung abzusehen.

Die Produkte, die auf der Homepage www.lafontevienna.com zum Verkauf angeboten werden, werden Ihnen direkt verkauft von:

Librai in corso – Via Giovanni Battista Paravia 260 - 00123 Roma – Italia
Registro Imprese/Codice fiscale/Partita IVA 09383521219

Für alle Informationen über die Produkte und den Betrieb der Website können sich die Nutzer an den Kundendienst unter info@lafontevienna.com wenden.

Reservierungen

Die auf der Website angebotenen Vorgänge ermöglichen die Buchung einer oder mehrerer Veranstaltungen des LA FONTE Festival di Letteratura Italiana a Vienna (im Folgenden "Festival"), das vom 25. bis 27. Februar 2022 im Odeon Theater in Wien stattfindet.

Sie können Ihre vollständig ausgefüllte Bestellung über die Website an das Festival schicken oder persönlich in der Buchhandlung Hartliebs Bücher, Porzellangasse 36, 1090 Wien, vorbeikommen und das entsprechende Formular vollständig ausfüllen.

Für Festivalteilnehmer unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Eine Reservierung ist jedoch erforderlich.

So buchen Sie Veranstaltungen auf www.lafontevienna.com.

Um mit dem Kauf eines oder mehrerer Produkte fortzufahren, muss der Nutzer in der Rubrik DAS PROGRAMM das gewünschte Produkt durch Anklicken des Titels auswählen.

In der Produktdatei angekommen, muss der Benutzer auf die Schaltflächen ADD TO BASKET  klicken. Sie können die Menge ändern.

Sobald die Auswahl der Produkte abgeschlossen ist, kann der Benutzer die Zusammenfassung einsehen, indem er auf VIEW BASKET klickt. Da können Sie die Menge der bestellten Einheiten für jedes EVENT ändern oder Produkte aus dem Warenkorb entfernen. Sobald Änderungen vorgenommen wurden, wird der Warenkorb automatisch aktualisiert..

Wenn Sie auf  PROCEED TO CHECKOUT  klicken, erscheint das "Bestellformular", das der Nutzer mit seinen Daten ausfüllen muss. Die derzeit aktiven Kaufmethoden bieten die Möglichkeit, per Kreditkarte über Stripe, per PayPal oder per Banküberweisung zu bezahlen.

Bevor Sie Ihre Bestellung aufgeben, werden Sie gebeten, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und zu genehmigen und sie ausdrücklich zu akzeptieren. Um fortzufahren, klicken Sie auf WEITER und Sie werden auf den sicheren Server weitergeleitet, um die Transaktion abzuschließen. Bitte warten Sie, bis die Bestellbestätigungsseiten geladen sind, ohne in Ihrem Browser vorwärts oder rückwärts zu klicken oder die Seite neu zu laden. Dies kann in besonderen Fällen einige Sekunden bis einige Minuten dauern.

Annahme von elektronischen Reservierungen, elektronische Zustellung, Druck

Das Festival nimmt die Bestellung des Nutzers an, indem es nach Abschluss des Online-Bestellvorgangs die Reservierung im PDF-Format an die vom Nutzer bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse schickt. Die Reservierung kann nach Abschluss der Transaktion ausgedruckt oder auf dem Gerät des Besuchers gespeichert werden.

Die Reservierung muss bis zum Tag der Veranstaltung sorgfältig aufbewahrt werden: Bei ihrer Verwendung muss der Besucher den Buchungscode leserlich anzeigen, um eine Kontrolle beim Einlass zur Veranstaltung zu ermöglichen. Der Buchungscode ist einmalig und kann nicht dupliziert werden. Die Organisation verweigert einem Besucher, der im Besitz eines Duplikats, einer Kopie oder einer Nachahmung einer Buchung ist, für die derselbe Buchungscode bereits verwendet wurde, den Zugang zu einer Veranstaltung. In diesen Fall ist keine Erstattung vorgesehen.

Jeder Buchungscode berechtigt einen Besucher zum Eintritt, ist nicht für die ausschließliche Verwendung durch den Inhaber der Reservierung bestimmt und kann daher an Dritte weitergegeben werden. Wenn ein Besucher mehrere Reservierungen gleichzeitig erworben hat, müssen die Benutzer mit demselben Buchungscode wenn möglich gemeinsam zum Einlass erscheinen.

Platzreservierungen sind nur bis zum Beginn der Veranstaltung garantiert. Sollte der Zugang zur Veranstaltung später als die auf der Reservierung angegebene Zeit erfolgen, behält sich das Festival das Recht vor, den Platz an andere Besucher zu vergeben.

Buchungen vor Ort während des Festivals

Falls vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung noch Plätze verfügbar sind, können diese direkt an der Festival-Kasse im Odeon-Theater während des Festivals vorgenommen werden. Reservierungen können durch Barzahlung oder mit Kreditkarte vorgenommen werden.

Ersetzung und Rückgabe von Buchungen

Buchungen können nach erfolgter Zahlung weder zurückerstattet noch umgetauscht werden, es sei denn, eine Veranstaltung wird abgesagt (siehe unten unter "Absage des Festivals oder einer Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt"). Das genaue Rückerstattungsverfahren wird vom Veranstalter rechtzeitig nach der Absage auf der Website des Festivals bekannt gegeben.

Datenschutz

Um die Buchungen zu registrieren und die Zugangskontrolle zu erleichtern, benötigt das Festival die Übermittlung grundlegender Informationen wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Benutzers. Das Festival übermittelt personenbezogene Daten an die mit ihm verbundenen Unternehmen oder an zuverlässige Unternehmen oder Personen, die diese Daten in seinem Namen verarbeiten, gemäß den Anweisungen der Organisation und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Datenschutzpolitik des Festivals. Was die Benutzerdaten im Zusammenhang mit den Zahlungen betrifft, so hat das Festival keinen Zugang zu den Daten von Kreditkarten oder elektronischen Zahlungen, und die verschlüsselte Verwaltung dieser Daten erfolgt zwischen dem Händler und dem Käufer nach den üblichen Sicherheitskriterien der Banken. Um die infolge der COVID-19-Pandemie getroffenen Maßnahmen zur Gesundheitssicherheit einzuhalten, gelten besondere Bestimmungen, die alle in der oben genannten Datenschutzpolitik enthalten sind.

Bildmaterial (Videos und Fotos)

Der Besucher erklärt sich damit einverstanden, dass während der Veranstaltung aufgenommenes Bildmaterial wie Fotos oder Filme oder ähnliche Medien für die Werbung für künftige Veranstaltungen verwendet werden. Für den Fall des Streamings sowie für die Anfertigung von Foto-, Video- und Tonaufnahmen durch das Festival oder von ihm beauftragte Personen erteilt der Besucher der Organisation seine ausdrückliche Zustimmung, dass die während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen entschädigungslos und ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung durch alle gegenwärtigen oder zukünftigen technischen Verfahren verwertet werden dürfen.

Mögliche Programmänderungen.

Das Festival behält sich das Recht vor, inhaltliche, zeitliche und/oder terminliche Änderungen am Programm vorzunehmen, sofern diese objektiv gerechtfertigt sind. Terminänderungen aufgrund der COVID-19-Pandemie gelten als sachlich gerechtfertigt, wenn das neue Ereignisdatum nicht mehr als 12 Monate nach dem ursprünglichen Ereignisdatum liegt. Buchungen für verschobene Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit und werden für den Ersatztermin verwendet; in solchen Fällen werden keine neuen Buchungscodes vergeben.

Absage des Festivals oder einer Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt

Die Absage der ersten Ausgabe de La Fonte. Festival di letteratura italiana a Vienna kann aufgrund eines Gesetzes, eines Erlasses oder einer Bestimmung einer lokalen, föderalen oder internationalen Behörde im Zusammenhang mit einer Notsituation infolge einer Epidemie oder Pandemie, insbesondere im Zusammenhang mit COVID-19 und deren Folgen, erfolgen. Auch wenn solche Gesetze, Dekrete oder Bestimmungen nicht von einer zuständigen Behörde erlassen werden, kann das Festival jederzeit und wenn es die Umstände erfordern, aus Gründen der Dringlichkeit, der Notwendigkeit oder der Wahrung überwiegender öffentlicher oder privater Interessen (insbesondere unter Berücksichtigung u.a. von COVID-19 und dessen Folgen) die erste Ausgabe des Festivals absagen.

Wenn die Absage des Festivals auf eine Notsituation im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und ihren Folgen zurückzuführen ist, werden alle online oder im Buchhandel getätigten Buchungen erstattet. Die Nutzer werden per E-Mail über das Erstattungsverfahren informiert.

Für den Fall, dass die maximal zulässige Kapazität der Veranstaltung reduziert wird (z.B. aufgrund von Vorschriften zur Einhaltung von Sicherheitsabständen oder Beschränkungen der maximalen Besucherzahl), bestimmt der Veranstalter in der zeitlichen Reihenfolge der Buchung, wie viele und welche Kunden zur Teilnahme an der Veranstaltung berechtigt sind. Für Kunden, die aufgrund dieser Entscheidung überbucht sind, wird der gezahlte Betrag in voller Höhe zurückerstattet (dieses Recht gilt nur für Buchungen von Veranstaltungen, die von den Bestimmungen betroffen sind).

Sicherheitsregeln für den Zugang zu den Veranstaltungen

Mit dem Zutritt zum Festivalgelände (einschließlich Eingang, Foyer und Saal des Odeon Theaters) sind die Besucher verpflichtet, die vom Festival aufgestellten Verhaltensregeln einzuhalten und den Anweisungen des Festival- und Sicherheitspersonals Folge zu leisten. Der Zugang zu den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr: Das Festival haftet nicht für Schäden, die durch den Zugang zu einer Veranstaltung oder die Nutzung der Dienste entstehen.

Das Festival behält sich generell das Recht vor, bestimmten Personen den Zutritt zu verweigern, wenn dies zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit (u.a. gesundheitliche Sicherheit) während der Veranstaltung angemessen erscheint.

Die Organisation und ihr Sicherheitspersonal haben das Recht, den Inhalt der Taschen der Besucher beim Eintritt zu jeder Veranstaltung zu kontrollieren. Aus Sicherheitsgründen hat die Organisation das Recht, unbeaufsichtigte Taschen zu entfernen und deren Inhalt zu kontrollieren.

Das Mitbringen von gefährlichen Gegenständen oder Gegenständen, die den Ablauf einer Veranstaltung stören können, ist ausdrücklich verboten. Besucher dürfen keine eigenen Speisen oder Getränke zu einer Veranstaltung mitbringen. Während der gesamten Dauer des Festivals wird es im Theater eine Erfrischungsbar geben.

Filme und Videos

Das Aufnehmen von (Teilen) einer Veranstaltung durch den Nutzer in professioneller und/oder kommerzieller Weise, sei es durch Fotografieren, Filmen, Ton- und/oder Bildaufnahmen oder durch Nachdruck und/oder Vervielfältigung von Programmbroschüren, Plakaten und anderen Druckerzeugnissen ist ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung des Festivals nicht gestattet.

Das Verteilen von Flugblättern, Broschüren und/oder sonstigem Material bei oder in unmittelbarer Nähe einer Veranstaltung ist verboten, es sei denn, das Festival hat dies ausdrücklich gestattet.

Verlust oder Diebstahl

Das Festival übernimmt keine Verantwortung für den Verlust von persönlichen Gegenständen der Besucher. Gegenstände, die in den Spielstätten des Festivals gefunden werden, werden im Sekretariat des Odeon Theaters hinterlegt.

Gesundheitliche Sicherheitsmaßnahmen

In Anbetracht der aktuellen Situation aufgrund von COVID-19 und im Vorgriff auf die mögliche Verabschiedung weiterer Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie durch die österreichische Regierung, wird das Festival die Kontaktdaten der Besucher bei jeder Teilnahme an einer oder mehreren Veranstaltungen 14 Tage lang speichern. Diese Daten werden auf Anfrage der Gesundheitsbehörden zur Verfügung gestellt, falls es zu einem Kontakt mit Personen kommt, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Die persönlichen Daten der Besucher werden nicht für andere Zwecke verwendet und 14 Tage nach ihrem letzten Besuch gelöscht..

Die Reservierungsinhaber gelten als Ansprechpartner für weitere Besucher, auf die die Eintrittskarten übertragen worden sind. Die Besucher sind sich der getroffenen Gesundheitsmaßnahmen bewusst und erklären sich bereit, an den Veranstaltungen teilzunehmen und die Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, wenn sie keine Symptome von COVID-19 aufweisen. Bei der Buchung einer Besuchergruppe informiert der buchende Nutzer die anderen Mitglieder der Gruppe darüber, dass sie nur an der Veranstaltung teilnehmen können, wenn sie völlig frei von COVID-19-Symptomen sind. Ist die Teilnahme an einer Veranstaltung oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung an die Vorlage einer gültigen COVID-19-Bescheinigung geknüpft, wird Besuchern, die keine solche Bescheinigung vorlegen, der Zutritt zum Theater verweigert.

Die Besucher sind sich bewusst, dass ihnen der Zutritt zu einer Veranstaltung verweigert oder sie aufgefordert werden, diese zu verlassen, wenn sie:

  • sich weigern, die Sicherheitsprotokolle oder die vom Festival auf COVID-19 angenommenen Anforderungen einzuhalten;
  • sich weigern, der Organisation korrekte und genaue Informationen zu geben, wenn diese für die Nachverfolgung der möglichen Ansteckungen angefordert werden;
  • nach Ansicht des Festivalpersonals Symptome von COVID-19 aufweisen. Zu diesen Symptomen gehören Fieber, Schüttelfrost oder Schweißausbrüche, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Rhinorrhoe oder Anosmie.;
  • nach einer COVID-19-Diagnose isoliert werden mussten oder angewiesen wurden, in Quarantäne zu bleiben, weil sie in direkten Kontakt mit einer COVID-19-infizierten Person gekommen waren.

Unter den oben genannten Umständen werden die Reservierungen weder umgetauscht noch erstattet.

Zuständiger Gerichtshof

Bei Streitigkeiten zwischen der Organisation und einem oder mehreren ihrer Endnutzer, die sich aus der Auslegung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben, ist der Gerichtshof von Rom zuständig.

________________________________________________________________________________

Utilizzando il sito www.lafontevienna.com (di seguito detto anche solo “sito web”), gli utenti accettano le presenti Condizioni Generali di Vendita; per tale ragione l’Associazione Librai in corso (di seguito detta anche “Festival” o “Organizzazione”), proprietaria del sito, invita tutti gli utenti (di seguito detti anche “visitatori”) a leggerle preventivamente.

Le presenti Condizioni Generali di Vendita potranno, in ogni momento, essere aggiornate e/o modificate dall’Organizzazione; le modifiche e gli aggiornamenti saranno vincolanti fin dal momento della loro pubblicazione in questa sezione a cui gli utenti sono invitati ad accedere con regolarità per consultare le più recenti e aggiornate Condizioni Generali di Vendita del sito web. Nel caso in cui l’utente non dovesse concordare, in tutto o in parte, con le presenti Condizioni Generali, è pregato di astenersi dall’accedere e dall’utilizzare il sito web.

I prodotti offerti in vendita su www.lafontevienna.com sono venduti direttamente da: Librai in corso - Via Giovanni Battista Paravia, 260 - 00123 Roma Italia - Codice fiscale 95208630632 / Partita IVA 09383521219.

Per qualsiasi informazione sui prodotti e sul funzionamento del sito, gli utenti possono contattare il supporto clienti all’indirizzo mail: info@lafontevienna.com.

Prenotazioni

Le procedure fornite sul sito web costituiscono ad attivare una o più prenotazioni relative agli eventi de LA FONTE Festival di Letteratura Italiana a Vienna (di seguito “Festival”) in programma presso il Teatro Odeon di Vienna dal 25 al 27 febbraio 2022.

L’utente può trasmettere il proprio ordine compilato in ogni sua parte al Festival attraverso il sito web, oppure recandosi di persona presso la libreria Hartliebs Bücher, Porzellangasse 36, 1090 Wien e compilando il relativo modulo in ogni sua parte.

Per i partecipanti al Festival di età inferiore ai 16 anni l’ingresso è gratuito. Rimane comunque obbligatoria la prenotazione.

Prenotare gli eventi sul sito www.lafontevienna.com

Per procedere alla prenotazione di uno o più eventi, l’utente dovrà selezionare quello desiderato nella sezione IL PROGRAMMA. Una volta entrati nella scheda dell’evento l’utente dovrà cliccare sulla scritta ADD TO BASKET, modificando eventualmente la quantità desiderata.

Conclusa la selezione dei prodotti, l’utente potrà visualizzare il riepilogo cliccando sull’icona VIEW BASKET. Nella sezione BASKET SUMMARY sarà possibile cambiare la quantità di prenotazioni per ciascun evento o eliminare prodotti dal carrello. Una volta inserite le modifiche eventuali, il carrello si aggiorna automaticamente.

Facendo click su PROCEED TO CHECKOUT comparirà il “modulo d’ordine” che l’utente dovrà compilare con i propri dati. Le modalità di acquisto attualmente attive prevedono le possibilità di pagare in alternativa con carta di credito tramite Stripe, tramite PayPal oppure tramite bonifico bancario.

Accettazione di ordini di prenotazioni, consegna elettronica, stampa

Il Festival accetta l’ordine effettuato dall’utente inviando – al completamento del processo di inoltro dell’ordine online – la prenotazione in formato PDF all’indirizzo e-mail fornito dall’utente durante la compilazione dell’ordine. La prenotazione, una volta che la transazione sarà stata completata, potrà essere stampata o salvata sul dispositivo dei visitatori.

La prenotazione deve essere conservata con attenzione fino alla data dell’evento: al momento dell’utilizzo il visitatore deve mostrare leggibile il codice univoco di prenotazione per permettere il controllo all’ingresso all’evento. Il codice univoco di prenotazione è unico e non duplicabile. L’Organizzazione rifiuterà l’accesso a un evento al visitatore in possesso di un duplicato, di una copia o di un’imitazione della prenotazione per la quale sia già stato utilizzato il medesimo codice univoco. Tale rifiuto non darà diritto ad alcun rimborso.

Ogni codice univoco di prenotazione dà diritto all’ingresso di un visitatore, non è nominativo e può quindi essere ceduto a terzi. Qualora un visitatore abbia acquistato contestualmente più prenotazioni, gli utenti con il medesimo codice univoco dovranno entrare assieme.

La prenotazione dei posti a sedere è garantita solo fino all’orario indicato sulla prenotazione. In caso di accesso all’evento in ritardo rispetto all’orario indicato sulla prenotazione, il Festival si riserva il diritto di assegnare il posto ad altri visitatori.

Prenotazioni in loco durante il Festival

In caso di prenotazioni ancora disponibili prima dell’inizio di ciascun evento, sarà possibile effettuare le prenotazioni direttamente alla biglietteria del Festival presente al Teatro Odeon durante la manifestazione. Sarà possibile riservare le proprie prenotazioni attraverso il pagamento in contanti oppure con carta di credito.

Sostituzione e resi delle prenotazioni

Le prenotazioni non possono essere rimborsate o sostituite dopo essere state perfezionate tramite pagamento ad eccezione del caso in cui un evento sia annullato (vedi oltre al paragrafo “Annullamento del Festival o di un evento per una causa di forza maggiore”). La procedura esatta di rimborso sarà annunciata dall'organizzatore in tempo utile dopo la cancellazione sul sito web del Festival.

Protezione dei dati

Per registrare le prenotazioni e favorire il controllo degli accessi, il Festival richiede la comunicazione di informazioni di base come il nome, l’indirizzo, il numero di telefono e l’indirizzo e-mail dell’utente. Il Festival comunica dati personali a proprie società consociate o ad aziende o soggetti affidabili affinché li elaborino per suo conto, secondo le istruzioni impartite dall’Organizzazione conformemente a quanto disposto dalla Privacy Policy del Festival. In merito ai dati dell’utente relativi ai pagamenti, il Festival non ha accesso a dati relativi a carte di credito o pagamento elettronico e la gestione criptata di essi avviene tra esercente ed acquirente secondo i criteri standard sulla sicurezza bancaria. Per rispettare le misure di sicurezza sanitaria adottate come conseguenza della pandemia di COVID-19 sono applicate disposizioni speciali, tutte contenute nella citata Policy sulla protezione dei dati e sulla privacy.

Materiale visivo (Video e fotografie)

Il visitatore acconsente all'uso di materiale visivo preso nel corso dell'evento come fotografie o film o media simili per la promozione di eventi futuri. Nel caso di streaming, così come per la produzione di foto, video e registrazioni sonore da parte del Festival o di persone da esso incaricate, il visitatore dà il suo esplicito consenso all’Organizzazione che le registrazioni effettuate durante o in connessione con la manifestazione possano essere sfruttate senza compenso e senza restrizioni di tempo o spazio attraverso qualsiasi processo tecnico attuale o futuro.

Eventuali variazioni del programma

Il Festival si riserva il diritto di apportare modifiche ai contenuti o agli orari e/o date del programma, purché obiettivamente giustificate. I cambiamenti di date dovuti alla pandemia COVID-19 sono considerati obiettivamente giustificati se la nuova data dell'evento non è successiva oltre 12 mesi dalla data originale dell'evento. Le prenotazioni degli eventi rinviati rimangono valide e saranno utilizzate per la data di sostituzione; in questi casi non verranno emessi nuovi codici univoci di prenotazione.



Annullamento del Festival o di un evento per una causa di forza maggiore

L’annullamento della prima edizione de La Fonte. Festival di letteratura italiana a Vienna potrebbe avvenire ad opera di una legge, di un decreto o di una disposizione emessi da un’autorità locale, federale o internazionale nell’ambito di una situazione emergenziale derivante da un’epidemia o da una pandemia, in particolar modo connesse con il COVID-19 e le sue conseguenze. Anche laddove siffatte leggi, decreti o disposizioni non fossero adottati da un’autorità competente, il Festival potrà, in qualsiasi momento e quando le circostanze lo impongano, per motivi di urgenza, necessità o salvaguardia di prevalenti interessi di carattere pubblico o privato (in particolare tenendo in considerazione, tra l’altro, il COVID-19 e le sue conseguenze), annullare la prima edizione del Festival.

Qualora la causa dell’annullamento del Festival sia da imputare ad una situazione di emergenza legata alla pandemia di COVID-19 e alle sue conseguenze, è previsto il rimborso di tutte le prenotazioni, sia quelle effettuate online che quelle effettuate in libreria. La modalità di rimborso verrà comunicata agli utenti attraverso posta elettronica.

Nel caso in cui la capacità massima ammissibile della manifestazione venisse ridotta (ad esempio a causa di disposizioni sul rispetto delle distanze di sicurezza o di limitazioni del numero massimo di visitatori), l'Organizzazione, in base all’ordine cronologico di prenotazione, stabilisce quanti e quali clienti hanno diritto a partecipare alla manifestazione. Per gli utenti in esubero a causa di questa decisione, è previsto il rimborso per intero della somma versata (questo diritto riguarda esclusivamente la prenotazione degli eventi interessati dalle disposizioni).

Norme di sicurezza per l’accesso agli eventi

Con l’accesso alla location del Festival (ivi compresi entrata, foyer e sala del Teatro Odeon), il visitatore ha l’obbligo di conformarsi alle regole di condotta stabilite dal Festival e di seguire le istruzioni impartite dal personale del Festival e da quello di sicurezza. I visitatori accedono all’evento a proprio rischio: il Festival non è responsabile per eventuali danni causati dall’accesso a un evento o dall’utilizzo dei servizi.

In generale, il Festival si riserva il diritto di negare l’accesso a determinati soggetti, qualora lo si ritenga opportuno per mantenere l’ordine pubblico e la sicurezza (ciò comprende, tra l’altro, la sicurezza sanitaria) durante lo svolgimento della manifestazione.

L’Organizzazione e il personale addetto alla sicurezza hanno il diritto di controllare il contenuto delle borse dei visitatori all’ingresso ad ogni evento. Per ragioni di sicurezza, l’Organizzazione ha il diritto di rimuovere bagagli incustoditi e di controllarne i contenuti.

È espressamente vietato portare con sé oggetti pericolosi o che possano disturbare lo svolgersi di un evento. I visitatori non potranno portare proprie bevande o proprio cibo ad un evento. È previsto un punto di ristoro in Teatro attivo durante l’intero svolgersi del Festival.

Film e video

La registrazione da parte dell’utente di (parti di) un evento in modo professionale e/o commerciale, sia che ciò avvenga fotografando, riprendendo, registrando audio e/o immagini, sia tramite la ristampa e/o la copia degli opuscoli dei programmi, dei poster e di altri stampati non è consentita senza la previa autorizzazione esplicita del Festival.

La distribuzione ad un evento o nelle sue immediate vicinanze di volantini, depliant e/o altro materiale è vietata a meno che il Festival non l’abbia espressamente consentita.

Smarrimenti o furti

Il Festival non si assume responsabilità per la perdita di effetti personali da parte dei visitatori. Gli oggetti rinvenuti nei luoghi del Festival saranno depositati presso la segreteria del Teatro Odeon.

Misure di sicurezza sanitaria

A fronte della situazione attuale dovuta al COVID-19 e in previsione della possibile adozione di ulteriori misure di contenimento della pandemia da parte del Governo Austriaco, il Festival registrerà le coordinate di contatto dei visitatori in occasione di ciascuna partecipazione ad uno o più eventi, per 14 giorni. Tali dati saranno resi disponibili se le autorità sanitarie ne faranno richiesta, in caso di possibile contatto con soggetti risultati positivi al COVID-19. I dati personali dei visitatori non saranno utilizzati per altre finalità e saranno cancellati trascorsi 14 giorni dalla loro ultima visita.

I visitatori saranno considerati i referenti per tutti i partecipanti alla manifestazione (vale a dire ulteriori visitatori) ai quali siano stati ceduti i titoli di ingresso. I visitatori sono consapevoli delle misure sanitarie adottate e acconsentono a partecipare agli eventi e a utilizzare i servizi in totale assenza di sintomi del COVID-19. All’atto della prenotazione per un gruppo di visitatori, l’utente che effettua la prenotazione informerà gli altri membri del gruppo che potranno partecipare all’evento soltanto se completamente privi di sintomi di COVID-19. Quando la partecipazione a un evento o l’uso di un servizio sono collegati alla presentazione di un certificato COVID-19 valido, sarà vietato l’ingresso al teatro a visitatori che non presentassero detto certificato.

I visitatori sono consapevoli che sarà loro negato l’ingresso a un evento o che sarà loro richiesto di lasciarlo se:

  • rifiutano di rispettare i protocolli di sicurezza o di ottemperare ai requisiti adottati dal Festival in materia di COVID-19;
  • rifiutano di fornire all’Organizzazione informazioni corrette e precise se esse vengono richieste per essere rintracciati;
  • mostrano, ad avviso del personale del Festival, sintomi di COVID-19. Detti sintomi includono febbre, brividi o sudorazione, tosse, mal di gola, fiato corto, rinorrea o anosmia;
  • ad essi è stato richiesto di rimanere in isolamento a seguito di una diagnosi di COVID-19 o è stato indicato di rimanere in quarantena perché entrati a contatto diretto con un soggetto affetto da COVID-19.

Nelle circostanze sopra ricordate, i biglietti non saranno sostituiti o rimborsati.

Foro Competente 

Le presenti Condizioni Generali di Vendita sono regolate dalla Legge Italiana. Nel caso di controversie nascenti dall’interpretazione delle presenti Condizioni Generali tra l’Organizzazione e uno o più suoi utenti finali saranno di competenza del Foro di Roma.